baerentatze

Sprache in Gesellschaft und Geschäftsleben

Kategorie

Archiv der Kategorie 'Unternehmen'

Widerstand gegen Fremdwörter

( Gespeichert in Unternehmen )

Geht es um die Bewahrung der reinen Sprache, gelten Fremdwörter oft als Fremdkörper. Die Abneigung gegen ihren Gebrauch ist leicht nachzuvollziehen, wird aber meist schwach begründet. Das Bedürfnis nach einer reinen Sprache befriedigen die Isländer auf ihrer Insel, in der vieldurchquerten Mitte Europas gelingt Ähnliches nicht. Wir schauen lateinisch aus dem Fenster (fenestra), nicht durch […]

Ein eigenes Universum schaffen

( Gespeichert in Unternehmen )

Zwei Denkschulen des Marketings gibt es. In der einen wird das Unternehmen den Bedürfnissen seiner Kunden gerecht, in der anderen werden die Kunden über den Tisch gezogen. Gemeinsam ist beiden, dass der Anbieter irgendwie – und manchmal mit Erfolg – ermittelt, was die Kunden brauchen oder wenigstens, was sie wünschen. Die Gesamtheit der potentiellen Kunden […]

Lobender Zwischenruf

( Gespeichert in Unternehmen )

Ausnahmsweise hier der Hinweis auf eine Buchrezension über meinen Anteil an einem Buch: Energieexperten sind die anderen Autoren, ich verantworte die Sprache. Der Rezensent sagt: „Eine für wissenschaftliche Publikationen überraschend verständliche Beschreibung erleichtert die Beschäftigung mit der komplexen Thematik …“ – das ist schönstes Lob für mich. Falls also jemand sein Fachgebiet ähnlich behandelt lesen […]

Because we are such English canners

( Gespeichert in Unternehmen )

Im Streit was wichtiger sei, Kenntnisse des Deutschen oder des Englischen, gibt es einen Punktsieg für die Beflissenen der Weltsprache zu verzeichnen. Es sei denn man schaute genauer hin. Sprachen sind aber kein Sport, bei dem Punktrichter entscheiden, wer mehr Schläge einstecken musste. Die Wirklichkeit ist witziger, wie ein Bericht aus dem SPIEGEL belegt. Der […]

Die reden Russisch und Arabisch

( Gespeichert in Unternehmen )

Wo wimmelt es nur so von internationalem Verkehr? Am Flughafen. Halt, das heißt airport – da ist man international aufgestellt, da wirbt man auf Englisch. Und das ist gut so. Dann stoßen brand eins-Leser auf einen Beitrag über die Duty-free-Unternehmer Gebrüder Heinemann. Obwohl es zollfreies Parfüm, Zigaretten für Flüge innerhalb der EU nicht mehr gibt, […]

Konzerne verlassen sich nicht auf Englisch

( Gespeichert in Unternehmen )

Der Dienst am Kunden, die Markenpflege und die Vergrößerung des Marktanteils bilden den stärksten Antrieb für Großunternehmen in die Leistung von Übersetzern und Dolmetschern zu investieren. Mit Erfolg. Gelegentlich schlägt bei mir die Bitte auf: Welche Kosten verursacht der von mir so drastisch beklagte gedankenlose Umgang mit der Weltsprache und ob ich dafür Beispiele liefern […]

Berliner BSE-Biotope

( Gespeichert in Unternehmen )

Nach Berlin wandern sie aus dem sonnigen Südbaden ein, sogar aus Florenz migrieren sie hierher, und von Touristen wimmelt es. Kommen die Leute wegen der flotten Skilifte, der salzfrischen Meeresluft, der berühmten Berliner Weinberge? Nein, der Charme dieses Ortes liegt in seiner Kultur. Zu ihr zählt – das wollen wir festhalten, der Berliner, wenn er […]

Englisch lernen vom Internet

( Gespeichert in Unternehmen )

Der Netzbürger muss Englisch können! Muss er das? Wenn ja, sollte er sein Englisch vor Betreten des Netzes erworben haben. Wenn nein, braucht er ein dickes Fell. Das Fell schützt ihn vor einem Englisch wie diesem; Spottolski ist per Zufall (auf der Suche nach Lachs per Fax) auf die Quelle gestoßen: „This site not uses […]

Direkt verbunden, du da

( Gespeichert in Unternehmen )

Früher, als noch die Ochsen größere Köpfe hatten und auch sonst alles besser war (die Schnitzel größer und flacher), da lauteten deutsche Werbe-Slogans so:

Die Mausetoten

( Gespeichert in Unternehmen )

„Marketing ist im Top-Management der Unternehmen low interested.“ sagt Malte W. Wilkes in der Marketing Site „Das Marketing ist mausetot“. Tippfehler sind schon in der Muttersprache beinlich ärmlich – daraus sei keinem ein Strick gedreht, im Internet schon gar nicht. Aber muss man gleich zwei Sprachen meucheln? Wie wär’s, wenn wir uns aufteilten: Ihr macht […]

Audi traut sich

In meinem Buch mache ich einigen Wind um Audis Slogan Vorsprung durch Technik. Mich fasziniert dieser Seitenhieb auf die „international aufgestellten“ deutschen Unternehmen. Darunter verstehen sie zumeist die flächendeckende Verwendung der Weltsprache, bis in die Winkel des deutschen Binnenmarktes. Von Heathrow bis zur Hallertau hauen sie uns Englisch um die Ohren. Eines der Bilder im […]

Gestammel am Quartier F

( Gespeichert in Unternehmen )

Vor dieser Schaufenster-Collage fragt meine Jennifer (immerhin eine englische Muttersprachlerin): „Was meinen die bloß mit clothed bath?“ Ein angezogenes Badezimmer? Escada bekleidet Badezimmer? Ist ein Bad zum Designer geworden? Während wir unser Eis schleckten, haben wir die Frage hin- und hergewälzt. Wir haben es nicht herausbekommen. Zusammen bringen wir beide immerhin 69 Lebensjahre in englischsprechender […]

Glänzende Marketingidee

( Gespeichert in Unternehmen )

Eine brillante Idee für seine Direktwerbung per Schneckenpost hat mein Kunde Ingenieurbüro Simon in Dresden verwirklicht. Rechtzeitig vor Ostern flatterte diese Postkarte in den Kasten: mit einer Einladung zum Spaziergang am Tatort eines Objekts, wo das Büro die Tragwerksplanung durchführt. Die Restaurierung von Schlössern bietet Statikern Anlass zu dem Beweis, dass diese staubtrockene Ingenieurstätigkeit sehr […]

Geheimtipp für Banken

( Gespeichert in Unternehmen )

Immer wieder läuft einem der vermeintliche O-Ton von Hilmar Kopper über den Weg. Man erinnert sich, er war es, der den Erdnüssen („Peanuts“) eine volkswirtschaftliche Weltgeltung verschaffte. Er soll außerdem gesagt haben: „… jeder muss im job permanently seine intangible assets mit high risk neu relaunchen und seine skills so posten, dass die benefits alle […]

Sprachstarke Marketing-Kultur

( Gespeichert in Unternehmen )

Eine Empfehlung (nicht nur) für das ökologische Bauhandwerk, erschienen in den Sprachnachrichten des Vereins Deutsche Sprache (VDS) Der Dresdner Marketing-Experte Oliver Baer hat in seiner jüngsten Veröffentlichung unter dem Titel „ÖKO UND NOCH ETWAS –“ Handbuch zum Marketing ökologischer Produkte und Dienstleistungen im Bauhandwerk“ einen außergewöhnlichen Leitfaden für sprachstarkes Marketing vorgelegt. In Baers Sinne ist […]