baerentatze

Sprache in Gesellschaft und Geschäftsleben

Kategorie

Archiv der Kategorie 'Gesellschaft'

Spielwiese der Bewegten

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Wir Sprachbesorgten befassen uns mit Fragen, die uns wichtig, manchen Widersachern aber gleichgültig sind. Dazu zählt das Gendern der Sprache, ein Thema, bei dem die Gegner aneinander vorbei reden. An den Scharmützeln beteiligt hat sich der Autor dieses Beitrags; es wird Zeit, genauer hinzusehen. Die Linguisten mit ihrem Wissen und die Laien mit ihrem Sprachgefühl […]

Lernen durch Schreiben

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Die arg strapazierten Grundschüler noch mit der Schreibschrift plagen, ist das zeitgemäß? Mittlerweile tippt doch jeder die Buchstaben einzeln auf seinen gläsernen Bildschirm, WhatsApp schlägt gleich ganze Wörter vor, sogar in der korrekten Rechtschreibung (oder auch nicht). Bald lassen wir das Tippen sein, da sprechen wir in das Flachfon, die Äpp wandelt das Gehörte in […]

Symbole sind zu schätzen

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Gegenderte Sprache soll den Frauen zugutekommen. Tut sie aber nicht. Sie behindert die Gleichstellung der Frau, und je länger und gründlicher gegendert wird, desto weniger lässt sich der angerichtete Schaden umkehren. Geschädigt wird, außer den Frauen und unversehens, auch die Sprache. Sie wird mit Unsinnigkeiten durchsetzt, deren Gebrauch zum guten Ton gehört. An anderer Stelle […]

Starke und schwache Worte aus dem Bundestag

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Der Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Johannes Singhammer (CSU), hat mit seinen Kollegen Axel Schäfer (SPD) und Gunther Krichbaum (CDU) einen neuen Kurs zur Stärkung der deutschen Sprache verlangt. Insbesondere vier „Punkte mit Symbolwirkung“ nannten sie, drei davon betreffen Deutsch an den Hochschulen: Forschungsergebnisse, die mit Bundesgeldern gefördert werden, müssten demnach immer auch in deutscher Sprache […]

Dackel beißt Rentnerin

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

„Rentnerin Renate R. wurde von Nachbars Dackel nicht gebissen“ kommt in keiner Zeitung vor; „Erneut vom Dackel gebissen“ wäre einen kurzen Einspalter wert. Insgeheim hoffen die Leser auf „Rentnerin beißt zurück!“ Wir sind es selber schuld, unsere Lust als Leser bestimmt, was uns an Nachrichten geboten wird: die Lust auf die Ausnahmen, die Abweichungen vom […]

Auf zur Aufmüpfigkeit

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Wer sich vom Verlangen nach Wahrheit und Tatsachen noch nicht verabschiedet hat, findet in Timothy Snyders Lektionen für den Widerstand ein Manifest, das sich beim Lesen anfühlt wie der Biss in eine knackige Bockwurst. Es ähnelt einer Prüfliste zum Abhaken, jedes seiner zwanzig sehr kurzen Kapitel bietet Kraftnahrung für frische Dehnübungen im Gehirn. Geschrieben in […]

So bitte nicht!

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Der Polizei muss doch mal eine Lanze – wie sehen Sie das, die muss doch mal gebrochen werden, sowie den Opfern, so geht das jedenfalls nicht! In dieser Meldung wird das Opfer in seiner Eigenschaft als „Mann“ unmissverständlich hervorgehoben, ja verunglimpft. Das wird die Männerrechtler auf den Plan rufen. Zielgerichtete Einengung auf nur ein Geschlecht […]

Wer nichts weiß, muss alles glauben

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Möchten die Leute einem Wortführer glauben, der ihnen das Blaue vom Himmel verspricht, so ist das ihre Sache. Wer nichts weiß, muss alles glauben. Aber auch der frechste Wortführer kommt nicht damit dadurch, dass er die Bedeutung der Wörter in ihr Gegenteil verkehrt – außer wir lassen ihn. Die Sonne geht im Osten auf. Genauer: […]

Der Ton macht die Musik

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Eines zum Abhaken vorweg: Zorn ist an sich nichts Böses. Dass einem der Hut hochgeht, kann passieren. Ein gut gepflegter Zorn mag der blinden Wut sogar vorbeugen. Aber unterscheiden müssen wir zwischen Zorn und Kritik, und mit Wut sollte sie schon gar nicht verwechselt werden. In den Medien und auf der Straße, nun auch im […]

Mit der Sprache tanzen darf jeder

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Wem gehört die Sprache? Dem Duden, den Bürgern, der rechtschreibenden Tante Klara? Anders gefragt, mit einem Blick auf benachbartes Kulturgut: Wem gehört Mozart? Den Deutschen, den Österreichern, den Salzburgern, den Wienern? Der ganzen Welt? Oder ganz persönlich: Gehört der langsame Satz seines d-Moll-Streichquartetts der verflossenen großen Liebe? Gehört in der Kultur überhaupt etwas irgendwem – […]

Wissenschaftsfeindlich sind wir nicht

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Zwischen Linguisten und den Sprachbewahrern im Verein Deutsche Sprache herrscht miese Stimmung. Der Verein sei wissenschaftsfeindlich, behaupten jene. Sie täten nichts zum Schutz der Sprache vor schädlichen Einflüssen, beklagen diese. Hinzu kommt der Vorwurf, der Verein sei nationalistisch unterwandert. Als Beleg dafür dient der Widerspruch zwischen Beiträgen und Leserbriefen in den vierteljährlichen Sprachnachrichten. Haken wir […]

Weiter geht es mit dem Schattenboxen

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Englisch als erste Sprache der Europäer in Brüssel, Straßburg und Luxemburg wird überleben und sei es in den informellen Kanälen der kleinen Kameradenwege. Zumindest bleibt das Brüsseler globalesische Englisch ein Störfaktor. Wer schreibt, der bleibt. Die meisten Gesprächsvorlagen werden auf Englisch formuliert. Die Sprache bestimmt den Verlauf der Debatte. Widerstreitende, überlegene Gedanken, die nur aus […]

Selbsternannte selbst ernannt

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Anlass zum Sprachschutz finden „selbsternannte Sprachschützer“ jeden Tag. Anlässe entstehen wie auf einem laufenden Band. Es muss nur jemand vor Mikrofonen oder Kameras stehen, schon sondert er Unsägliches ab. Das verletzt sprachsensible Bürger. Sprachschützer sind, wie alle Kritiker, selbst ernannt. „Diese Anschläge sind erschütternd, bedrückend und deprimierend“, meint die Bundeskanzlerin. Unklar bleibt, welche Sprache sie […]

Blödsinn vom Böhmermann

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Nichts gegen derbe Sprache, nichts gegen anzügliche Texte, nichts gegen schmähende Gedichte, alles zu seiner Zeit an seinem Platz! Aber mir kocht die Frage hoch, ob zur Kunst alles zählt, was uns so einfällt, wenn der Tag lang ist? Bis auf die eine Begründung – sonst fällt mir keine ein –, dass wir alle die […]

Fetziges über Pegida

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Also, cari amici miei, die Ihr mich bedauert, weil ich in Dresden lebe (und ob ich nicht auswandern möchte?): Vor über einem Jahr habe ich mit Aussagen über die Pegida mein Renommee riskiert. Sie beruhten auf eigenen Beobachtungen. Mitunter begreift einer am Ort des Geschehens die Fakten schneller als die Routiniers in den Redaktionen. Über […]

Ich bin stolz

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Auf die Frage, ob er diesen Staat denn nicht liebe, erwiderte Bundespräsident Gustav Heinemann: „Ich liebe meine Frau.“ Das überrascht manche Bürger bis heute. Dabei hatte der weise Mann recht, er achtete auf den Wortsinn. Plattheiten sind im Deutschen nicht nötig, wir bezeichnen Dinge anders, die anders sind. „Ich liebe mein Land“, klingt als ob […]

Sprache mit der Mistgabel verwechseln

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Über Frau Merkels Fehlgriffe kann man streiten. Mit „Volksverräterin!“ ist jedoch eine Grenze überschritten. Solche Worte sind wie der erste Schlag einer Kneipenprügelei. Angefangen haben allerdings die Politiker, sie reden offenbar in der Gewissheit, was sie sagen, habe eh nichts zu bedeuten. Angela Merkel (CDU) trägt eine Mitschuld: „Man kann sich nicht darauf verlassen, dass […]

Vorschlag zur Gendergüte

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Gesteuerter Sprachgebrauch im Sinne der sprachsensiblen Gleichstellung verändert die Sprache. Das ist ausdrücklich gewollt und es wirkt. Über die ästhetischen und politischen Aspekte ließe sich streiten. Schwerer wiegt hier der Umgang mit der Wirklichkeit: Das angesagte Ziel wird verfehlt, etwas Wichtiges wird zerstört. Dass grammatisches und biologisches Geschlecht verwechselt werden, liegt im Interesse der genderbewegten […]

Deutsch als nichttarifäres Handelshindernis

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Der Verein Deutsche Sprache und der französische Sprachverein Avenir de la Langue Française fordern die Regierungen und Parlamente ihrer Länder auf, ihre nationalen Sprachen und Kulturen nicht dem Freihandels­abkommen TTIP zu opfern. „Wir haben nichts gegen den einfachen Austausch von Waren und Ideen, aber unter dem Druck eines schranken­losen Marktes fürchten wir die Abwertung unserer […]

Nibelungentreu in den Krieg ziehen

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Der Pariser Regierungselite fällt als erstes und einziges ein, was gegen den Terrorismus noch nie funktioniert hat: den Krieg erklären. Man achte auf die Wortwahl: Krieg! Gleich besinnt sich die Berliner Regierungselite auf die urgermanische Tugend der Nibelungentreue: Wenn unsere Freunde Mist bauen, bleiben wir nicht außen vor, wir mischen mit. An die Front gegen […]

Als ich Quintaner war

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Die Lateinquinta war unterwegs von Düsseldorf zum Landschulheim im Allgäu, derweil im schwedischen Sandviken die Ungarn von Wahles besiegt wurden. Wo Wales liegt, war uns schon klar, uns fehlte nur die Aussprache, Englisch gab es erst in der Quarta. Also Wahles hieß das Land, in Schweden 1958 (Pelé, Garrincha, Vavá und so…). Zu den Helden […]

Deutschsein heißt für mich …

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Für mich enthält das Deutschsein eine Reihe von Selbstverständlichkeiten. Offenbar muss ich sie trotzdem einzeln aufführen. Ich gebe zu, ich nenne sie im Zorn: Deutschsein heißt, dass wir schon immer in der Mitte Europas lebten. Wenige Nationen haben so viele Nachbarländer wie wir. Deshalb kann es ohne uns kein Europa geben, und ohne Europa stünden […]

Sprache ist so leicht ersetzbar wie Energie

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Über sterbende Sprachen hat man Krokodilstränen zu vergießen, das gefällt dem Zeitgeist, und es ändert nichts. Dazu erklärt ein zackiger ZEIT-Leser: „Eine Sprache stirbt dann aus, wenn sie niemand mehr spricht, und eine Sprache die niemand spricht, ist offensichtlich überflüssig.“ Auf öffentlichen Klos habe ich schon klügere Sprüche gelesen. Also dann mal zackig: Sprachen sind […]

Pingeligkeiten

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Die Engländer haben der Welt den edelsten Sport geschenkt: Cricket. Dieser Zeitvertreib erschließt sich Einwanderern in anglophone Länder bereits in der zweiten Generation, in dringenden Fällen schon nach zehn Jahren des intensiven Nichtmehrweghörens, wenn beim Stand von 238 for 6 die Leute bedeutsam nicken: „Das läuft auf ein dramatisches Unentschieden hinaus.“ Die Franzosen haben, von […]

One Man One Vote

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Manche Bezeichnung ist eine glatte Beleidigung. „Putzfrau“ unterstellt, für diese Arbeit kämen nur Frauen infrage, ein „Putzmann“ sei als Wohnungsputzer undenkbar. Um solche Fossilien wird es wenig Streit geben, wenn wir unseren Wortschatz aufräumen. Alle ähnlich besetzten Wörter sind ersetzbar durch geschlechtsneutrale. Damit müsste das Thema Gendering vom Tisch sein, wir könnten uns echten Problemen […]

Dresdner Demos – kein Nachruf

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Aus dem Westen erreichen mich empörte, hämische, auch verletzende Imäils. Peinlich. Als Dresdner Bürger habe ich nämlich keine Lust, pegidisches Dumpfbackentum zu verteidigen. Aber bei einigen Kollegen im Westen setzt das klare Denken aus, sobald sie am Gutmenschennerv berührt sind. Ausnahmsweise daher an dieser Stelle ein sehr persönlicher Beitrag. Eines vorab: Die Pegida ist keine […]

Jeder fünfte Europäer kann nicht richtig lesen

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Jeder fünfte Europäer kann nicht richtig lesen. Englisch? Nein, was er nicht richtig liest, ist seine Muttersprache. Mit Englisch sind es noch weniger, die damit zurecht kommen. Jeder 5. Deutsche versteht nur kurze simple Texte. Wie das Nachrichtenportal „Der Westen“ berichtete, liegt „der Anteil derjenigen, die allenfalls kurze Texte mit schlichtem Vokabular verstehen können, (…) […]

Plädoyer für Solarwärme

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Kritik von einem der das Buch gelesen hat Mit Leidenschaft geschrieben, lobt Guido Broer (Solarthemen vom 9. Oktober 2014) das Buch, dessen Konzept und Text von mir stammen: „Modern Heizen mit Solarthermie“. Zwar gefällt ihm das Titelmotiv überhaupt nicht, umso mehr der Stil, in dem es verfasst wurde. So kann ich auch für Sie schreiben: […]

Spät kommt ihr, doch ihr kommt

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Wenn ich mal Ihren Blick auf etwas lenken darf, zu dem die Sprache viel beiträgt, aber nicht den Inhalt der Sache darstellt: Da nun die Energiewende so gut wie abgeblasen ist, hätte die Regierung Gelegenheit alle Projekte zu stoppen, die zur Wende eh nichts beitragen und stattdessen zu fördern, was nichts kostet, aber die Wende […]

Wrotzlaff ist falsch

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Die Städtenamen der östlichen Nachbarn lösen bei uns eine partielle Schuldstarre aus. Zwar reisen wir unbeirrt nach Neapel, wo die Italiener stur bei Napoli bleiben, und nach Lüttich, das den wallonen und Flamen als Liège oder Luik vertraut ist. Aber sobald wir gen Osten blicken, trübt sich der Sinn. Ähnliches gilt für Rom und Roma, […]

China spricht total Englisch

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Die Chinesen lesen und verstehen Englisch, außerdem sprechen sie es, ihre Regierung jedenfalls verlautbart auf Englisch. Oder auf Chinesisch. Oder nichts Genaues weiß man nicht? Fragen wir Einen, der dort war. Da trägt im Chinesischen Pavillon zu Dresden ein Experte aus seiner dreijährigen China-Erfahrung vor, farbig, aufschlussreich, man merkt, er ist neugierig auf das Fremde, […]

Fähns und Fenns sowie Zuschläger

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Anglizismen gedeihen am schönsten, wenn beim Sprecher wie beim Hörer das Gehirn in die Halbzeitpause verschwindet. Da stört kein Denkversuch die eingefahrenen Sprachmuster. Ein Beispiel dafür sind die Fans von Dynamo Dresden. Zwar trennt der Autor des folgenden brav die Böcke von den Schafen: „Teile der Fanszene haben also mal wieder das Bild bestätigt, das […]

Es spielt doch eine Rolle

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Es ist keineswegs gleichgültig, wie wir eine Sache benennen und welche Wörter wir uns verkneifen. Wie Jürgen Trabant ausführte [1], ist es nicht das Gleiche, ob uns eine Person als Freiheitskämpfer oder als Rebell vorgestellt wird. „Das kann man nicht vergleichen!“ klingt hohl. Der Satz enthält so viel Kalorien wie: „Nachts ist es kälter als […]

Schlimmer als die verpatzte Energiewende

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Wie Zocker verspielen wir eine Ressource, ihr Verlust wird uns teurer zu stehen kommen als die verpatzte Energiewende. Unsere Enkel werden fragen, warum wir die Muttersprache nicht auf dem Niveau hielten, das die deutschen Nobelpreisträger (darunter viele Juden) des vorigen Jahrhunderts verwendeten. Sie werden fragen, was wir unternahmen, damit nicht jeder fünfte Jugendliche schon sprachlich […]

Auge um Auge

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Heute wird mal nachgetreten, zwar freudlos aber gleich zweimal, da sich zwei Gegner der gepflegten Muttersprache in die Bedeutungslosigkeit verabschieden. Der erste Fall betrifft Sebastian Edathy, aber nicht wegen der Sache, die ihm politisch das Genick gebrochen hat. Da er sich beklagt über die kalte Schulter, die ihm die SPD bietet, erinnere ich mich an […]

Für Nachäffer kaum geeignet

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Gutmenschen in Parteien, Gewerkschaften, Schulbehörden und Universitäten verachten die Sprache, in der Karl Marx schrieb, Heinrich Heine, Kurt Tucholsky, Bert Brecht, Stefan Heym, Jurek Becker, Christa Wolf, sowie Feridun Zaimoglu, Wladimir Kaminer und Rafik Schami. Im kleinen Kreise saß schweigend eine junge Dame, deren Glas selten nachgefüllt wurde, bis sie sich räusperte und fragte: Ob […]

Politiker im Internet: willenlos

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Meine Website wurde wiederholt böswillig attackiert und zeitweilig lahmgelegt. Das geht zur Zeit vielen so, meist kleinen Betreibern, die wichtigeres zu tun haben als ihre WordPress-Software alle Nase lang gegen solche Angriffe zu immunisieren. Also selber schuld? Ich bin solchen Angriffen schutzlos ausgeliefert. Kriminelle und Geheimdienste haben freie Bahn. Ist bei der Regierung der politische […]

Vive le Bockmist!

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

„Fummeln,“ belehrte mich der Meister, „ist unsachgemäßes Hantieren.“ Ich wollte widersprechen: sachungemäß! Aber da sah er schon woanders nach dem Rechten. Zum Fummeln zählt das Getue um eine geschlechtsneutrale Sprache, den Gendergap, den Genderunterstrich, das Gendersternchen (finden Sie alles in der Wikipedia) sowie die Frage, wie man sprachlich Leute unterbringt, die sich ihres Geschlechtes unschlüssig […]

Architekten wären demnach Naturisten?

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Käme irgendwer auf die Idee, die Architektur als etwas Natürliches zu bezeichnen? Als etwas, das auf natürliche Weise wächst, das sich entwickelt, und dagegen könne man nichts machen? Und wenn das Ergebnis eine Aggregation von Gebäuden wäre, worin sich keiner aufhalten, geschweige denn wohnen oder arbeiten möchte, so er die Wahl hätte? Keiner, und sei […]

Entscheiden auf Englisch

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Bekanntlich hatte sich die Euro-Gruppe erst am frühen Dienstagmorgen auf das erweiterte Griechenland-Rettungspaket verständigt. Den komplizierten Text gab es nur in englischer Sprache. Der Finanzminister drängt darauf, dass der Bundestag schon diese Woche abstimmt. Noch sind die Abgeordneten nicht von allen guten Geistern verlassen: Sie wünschen die Dokumente in deutscher Sprache zu lesen. Berichtenswert daran […]

Schnörkellose Übersetzung – Was hab ich?

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Drei junge Leute aus dem Dunstkreis der Dresdner TU helfen Patienten, ihren Arzt zu verstehen. Dafür heimsen sie Lob und Preise ein, nun auch den Initiativpreis des Kulturpreises Deutsche Sprache. Sie verwandeln Befunde, Arztberichte, Ergebnisse von Untersuchungen in Texte, mit denen der Patient etwas anfangen kann. Das muss er auch, denn ahnungslos ist danach Keiner. […]

Freiheit der Meinung und der Zurückhaltung

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Es gibt neben der Meinungsfreiheit so etwas wie Taktgefühl. Man kann, aber man muss nicht zu jeder Gelegenheit mit einer Meinung herausplatzen, schon gar nicht wenn man genau weiß, dass darauf keine angemessene Reaktion, sondern nichts als Krawall folgt. Falls jemand Schwierigkeiten mit seiner Entscheidungsfindung hat: Stellen Sie sich vor, die Angestellte der Botschaft, die […]

Zweite Sprache ist kein Kinderspiel

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Mit Frühenglisch riskieren Eltern die Karriere ihrer Kinder. Sie verzögern die Sprachentwicklung, sagen Sprachforscher in den USA. Sprachen seien kein Kinderspiel, warnt die Psychologin Erika Hoff von der Florida Atlantic Universität: Bilinguale Kinder brauchten länger als Gleichaltrige, um die Muttersprache zu erlernen. Sie haben in beiden Sprachen einen geringeren Wortschatz und tun sich mit der […]

Miro Jennerjahn Nachlese

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Nichts gegen Schläge unter die geistige Gürtellinie von Rechtsextremen, zumal wenn sie vorgeben für die deutsche Sprache einzutreten, von der sie jedoch nichts verstehen. Aber wer zuschlägt, sollte selber Bescheid wissen. Der Abgeordnete Miro Jennerjahn hatte im sächsischen Landtag mit einer beherzten Rede den Antrag der NPD auf Eliminierung von Anglizismen abgewürgt. Das Deutsche sei […]

Vexierbild für öffentliche Fußballbetrachter

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Immer mal wieder ist Schland, das merken sogar wir uns: Im Sommer jeder geraden Jahreszahl ist Wimpel-Time. Dazu gibt es, was Engländer vielleicht open air viewing nennen, gegebenenfalls auch public screening oder outdoor screening. Was auf der Zunge nicht so prickelt, ist das Trauerwort public viewing (damit ist eine öffentliche Aufbahrung gemeint, jedenfalls in der […]

Kostenlos ist gedankenlos

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Geistiges Eigentum ist, was Einer so komponiert, schreibt, malt oder bildhauert. Manche bezweifeln es – nicht das Tun, nur die Sache mit dem Eigentum. Hier ist ein Vorschlag, die Debatte anders zu führen: als Abwägung der Erträge gegenüber den Kosten. Ein Autor verbraucht – sagen wir mal – fünfzehn Monate seiner Lebens- und Berufszeit zum […]

Alles gelogen – Ausrufezeichen

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Auf den ersten Blick fällt in die Augen: „Lies!“, das ist sympathisch, dem folgen wir gerne, sind wir doch gleich voreingenommen: Wer uns zu lesen gibt, will uns nicht mit Bildern über die Kante ziehen. Gleich als erstes stolpern wir jedoch: Wir haben „Lies!“ auf Englisch gelesen. Warum? Weil bei uns die Werbung so häufig […]

Brücke zwischen Elbe und Erbe

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

In Dresden sollte bald die Waldschlösschenbrücke eingeweiht werden. Sie sieht aus wie eine Eisenbahnbrücke, nur nicht so graziös. Im Kampf um dieses Bauwerk hat Dresden sein Gesicht sowie den Status des Weltkulturerbes verloren. Die es verbockt haben, glauben noch immer an ihr Englisch. Der Verlust war unnötig, es hätte eine (vielleicht nicht diese) Brücke geben […]

Wir gucken nur

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Am 1. August 2007 fiel in Minneapolis eine Brücke in den Mississippi. Dreizehn Menschen kamen ums Leben, 145 wurden verletzt. Solches geschieht überall in der Welt, sogar hierzulande. Alleine in den USA sollen in jenem Sommer 75.000 Brücken in einem ähnlichen Zustand gewesen sein: einsturzgefährdet. Es ist nichts typisch Amerikanisches, wenn wir festhalten: Während der […]

Die Leere der Lücke

( Gespeichert in der Rubrik Gesellschaft )

Shitstorm lautet der Anglizismus des Jahres. Keine üble Wahl, vorausgesetzt ein Wort verdiente einen Preis – statt eines Menschen (was fängt das Wort mit dem Preis an, reißt es sich nun zusammen?). Ein Mensch hat nach zäher Bemühung des Geistes einen Begriff erfunden, entwickelt und ausgebaut und ihm schließlich ein Wort zugeordnet. Den Redaktionskater und […]